Suche
Mood
Eltern mit Wirkung von Anfang an

Aktuelles

26.09.2014

60 Jahre KED: Zwei Neuveröffentlichungen im Jubiläumsjahr 2014

Anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens hat die KED zwei neue Publikationen herausgegeben: Die Jubiläumsschrift "Ohne Eltern geht die Schule nicht. 1954 - 2014: 60 Jahre Katholische Elternschaft Deutschlands." mit einer bunten Mischung aus wissenschaftlichen Beiträgen hochkarätiger Experten und Positionsbeschreibungen, Bildern und Ausblicken der KED. U.a. finden Sie darin die Festrede von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert: "Verantwortung vor Gott und den Menschen - Zur Bedeutung...mehr »


11.09.2014

KED zum OECD-Bildungsbericht 2014: Herkunft darf nicht über Bildung entscheiden

„‘Bildung für alle und von Anfang an‘ ist die Hauptforderung der KED. Und da sind wir immer noch nicht am Ziel, wenn wir die Auswertung des OECD-Bildungsberichts 2014 betrachten.“, sagte die Bundesvorsitzende der KED, Marie-Theres Kastner MdL a.D., angesichts der am Dienstag vorgestellten Studie. „Die hohen Abschlussquoten im Sekundarbereich II, die überdurchschnittlich hohe Zahl der Kinder in Kitas und Krippen und die enorm hohen Bildungsausgaben Deutschlands im internationalen Vergleich,...mehr »


05.09.2014

Eltern freuen sich über Anerkennung. Schulkonferenzen künftig paritätisch besetzt

Schulkonferenzen von Schulen in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn sind künftig mit gleicher Anzahl von Lehrern, Schülern und Eltern besetzt. Erzbischof Hans-Josef Becker hat das Kirchliche Schulgesetz für das Erzbistum Paderborn entsprechend geändert. „Wir freuen uns, dass der Erzbischof so Diskussionen und vor allem Entscheidungen aller am Schulleben Beteiligten auf Augenhöhe ermöglicht“, kommentierte Frank Spiegel, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Schulpflegschaften Katholischer...mehr »


31.07.2014

FAZ-Leserbrief zum Betreuungsgeld

Dass hinter der Zeitung ein kluger Nutzer steckt, damit macht die FAZ schon viele Jahre Reklame. Dass aber vor der Produktion auch kluge Leute am Werk sind, das hat die Ausgabe vom 30. Juli deutlich gemacht, und dafür möchte ich ausdrücklich danken. Ich frage mich schon seit einiger Zeit, wie wir in einem Land der Dichter und Denker mit dem Begriff „wissenschaftliche Studien“ umgehen. Auf der einen Seite entziehen wir Menschen den Doktortitel, weil diese unsauber gearbeitet haben, nicht...mehr »


11.06.2014

FAZ-Leserbrief zur Drittelparität in den Schulkonferenzen Baden-Württembergs

Zu den FAZ-Beiträgen vom 03.06.2014 „Streit über Schulkonferenzen“, „Lehrerverband gegen zu viel Elternmitsprache“ und vom 04.06.2014 „Lehrer wollen ihre Mehrheit behalten“ von Heike Schmollmehr »


12.05.2014

Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert zum 60. Jubiläum der KED: „Glaube und Vernunft bilden die Grundfesten einer jeden Demokratie.“

„Glaube und Vernunft sind auch die Grundlagen für unsere Arbeit in der Katholischen Elternschaft Deutschlands (KED), die wir auf den Grundfesten eines christlichen Bildungsverständnisses seit 60 Jahren gestalten.“, betonte die Bundesvorsitzende der KED Marie-Theres Kastner MdL a.D. in Anlehnung an die Festrede des Bundestagspräsidenten Professor Dr. Norbert Lammert. „Verantwortung vor Gott und den Menschen – Zur Bedeutung des Glaubens in einer säkularen Gesellschaft“ lautete das Thema des...mehr »


25.04.2014

Einladung zur Pressekonferenz am 8. Mai 2014 in Würzburg

„Ohne Eltern geht die Schule nicht!“ - Katholische Elternschaft feiert ihr 60-jähriges Bestehenmehr »


01.04.2014

Kritik an OECD: KED fordert gesellschaftlichen Diskurs über den Bildungsbegriff in deutschen Schulen ein

Mit großer Befriedigung habe ich als Bundesvorsitzende der Katholischen Elternschaft Deutschlands (KED) den Beitrag „Was sind Bildungsstatistiken der OECD wert?“ von Rainer Bölling in der FAZ vom 27.3.2014 gelesen. Er bestätigt die Einschätzungen unseres Elternverbandes in vollem Umfang: Die Ergebnisse und Empfehlungen der Bildungsstudien der OECD gehen an der Realität vorbei und sind von Wirtschaftsinteressen geleitet. mehr »


31.01.2014

32-Stunden-Woche für Familien: Die Idee von Ministerin Schwesig nicht einfach einstampfen!

„Endlich gibt eine Familienministerin einmal ein anderes Signal: Familien brauchen Zeit miteinander und nicht nur immer wieder Betreuungsplätze, Betreuungsplätze!“ Deshalb begrüßt die Bundesvorsitzende der Katholischen Elternschaft Deutschlands (KED), Marie-Theres Kastner, den Vorschlag von Familienministerin Manuela Schwesig, Familien durch eine Verkürzung der Arbeitszeit auf 32 Stunden mehr Zeit füreinander und miteinander einzuräumen. mehr »


27.01.2014

Leserbrief zum Artikel von Heike Schmoll in der FAZ vom 24.1.2014 - Der Gesinnungslehrplan

Der Bildungsplan 2015 in Baden-Württemberg wird mittlerweile in der ganzen Republik hoch emotional diskutiert. In den meisten Diskussionsbeiträgen in Presse und Internet geht es dabei um die Überbetonung der sexuellen Vielfalt in allen Unterrichtsbereichen.mehr »


Versenden