Suche
Mood
Eltern mit Wirkung von Anfang an
14.05.2012 Pressemitteilungen, Startseite

Bildung und Erziehung stärken

Einladung zum Podium beim Katholikentag in Mannheim am 19. Mai 2012, 14.00 - 15.00 Uhr, im Audimax der Universität Mannheim.   „Eltern wollen das Beste für ihre Kinder!“ und „Eltern sind die ständigen Bildungsbegleiter ihrer Kinder während der gesamten Schullaufbahn!“ Sie haben unersetz­liche Erziehungskompetenzen, doch angesichts veränderter Lebensumstände sind viele Eltern heute bei der Erziehung und Bildung ihrer Kinder unsicher und suchen nach Unterstützung und Hilfe.


Außerdem liegt es nicht allein in der Hand der Eltern, dass Kinder erfolgreich sind, zumal Kinder immer mehr Zeit in der Schule verbringen. Dem Ort Schule kommt also eine zentrale Bedeutung zu. Hier kommen die maßgeblichen Erziehungsbeteiligten über einen langen Zeitraum kontinuierlich zusammen: Eltern, Kinder und Lehrer.

  • Wie können Lehrer und Eltern zum Wohle der Kinder besser zusammenarbeiten?
  • Was ist das Beste für Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern?
  • Können externe Partner, wie z.B. die Erwachsenen-/Familienbildung, wichtige Impulse einbringen?
  • Haben kirchliche Schulen eine Vorreiterrolle?

Diese und andere Fragen werden auf dem Podium des Katholikentags „Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen! Eltern, Schule, Erwachsenenbildung - Partner für gelingende Bildung?“ behandelt. Es findet am Samstag, dem 19. Mai 2012, von 14:00 - 15:30 Uhr im Audimax der Universität Mannheim statt.

Die Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (KBE) und die Katholische Elternschaft Deutschlands (KED) haben dieses Podium zusammen mit der Katholischen Erziehergemeinschaft Deutschlands (KEG) und dem Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg vorbereitet und wollen mit Fachleuten und Katholikentagsbesuchern neue Impulse für Erziehung und Bildung von Kindern im schulpflichtigen Alter geben.

Wie es um das Beziehungssystem zwischen Eltern, Lehrern und Kindern steht und wie es verbessert werden kann, darüber diskutieren: Josef Hecken, Staatssekretär im Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; Weihbischof Ulrich Boom, Schulkommission Deutsche Bischofskonferenz, Prof. Dr. Werner Sacher, Schulpädagoge; Pater Klaus Mertes SJ, Kollegsdirektor St. Blasien, Dr. Hartmut Heidenreich, Vorstand KBE, und Marie-Theres Kastner, Bundesvorsitzende der KED. Das Podium wird moderiert von Elisabeth Vanderheiden, Mainz.

 

 

Die Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung ist der Zusammenschluss von katholischen Trägern der Erwachsenenbildung mit derzeit rund 660 Einrichtungen. www.kbe-bonn.de

Die Katholische Elternschaft Deutschland ist ein Zusammenschluss von Eltern und Interessierten, die sich für wertorientierte, ganzheitliche, chancengerechte Bildung und Erziehung und für eine  Stärkung der Elternmitwirkung in Kitas und Schulen einsetzt. www.katholische-elternschaft.de

 

Ansprechpartner für die Presse:

KBE:    Andrea Hoffmeier (Bundesgeschäftsführerin), Joachimstraße 1 53113 Bonn, mobil 0173-8741271

KED:    Marie-Theres Kastner (Bundesvorsitzende), Am Hofgarten 12, 53113 Bonn, mobil: 0171-2641529


Dateien:
KED_PM_14.05.2012.pdf79 KByte
Versenden