Suche
Startseite |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap |  Intern |  PR
Mood
Eltern mit Wirkung von Anfang an

Bundeskongress der KED 2013 in Fulda

Leistung ohne Druck?!
Spagat zwischen Fordern und Fördern

Kongressprogramm    

Porträts der Referenten

Pressemitteilungen:

Leistungsdruck in Schule und Elternhaus: Der Spagat zwischen Fordern und Fördern. KED veranstaltet Bundeskongress in Fulda. 05.03.2013

Schule nicht überschätzen.Individuelle Fähigkeiten bei Wahl des Bildungsgangs berücksichtigen. 17.03.2013

Zur Fotogalerie

Grußworte und Einführung:

Begrüßungsrede der Bundesvorsitzenden Marie-Theres Kastner

Grußwort des Weihbischofs Prof. Dr. Karlheinz Diez

Grußwort der BKU-Bundesvorsitzenden Marie-Luise Dött MdB

Einführung der Bundesvorsitzenden Marie-Theres Kastner in das Kongressthema

Vorträge:

Vortrag "Schule - ein Dauerthema"
Jan-Niklas Spiegel, Abiturient (Brakel)

Vortrag "Eltern unter Druck - Schulerfolg und kein Ende?!"
Christine Henry-Huthmacher, Konrad-Adenauer-Stiftung, Koordinatorin für Bildungs-, Familine- und Frauenpolitik (Sankt Augustin)

Vortrag "Non schola, sed vita? Manchmal überfordert die Schule - oft aber auch Anderes ..."
Michael Felten, Lehrer und Autor (Köln)

Vortrag "Krankheitsbild Leistungsdruck - Gibt es das?"
Dr. Peter Seidl, Kinder- und Jugendarzt (Waldkirchen)

Vortrag "Fördern und Fordern - Auf welchen Wegen kann der Spagat gelingen?"
Prof. Dr. Rainer Dollase, Universität Bielefeld, Abt. Psychologie

Resümee zum Kongress

Ein Kongressbericht erscheint in Ausgabe 2-2013 der KED-Zeitschrift "Elternforum".