Suche
Mood
Eltern mit Wirkung von Anfang an

KED-Elternpreis "Pro Cura Parentum"

Die nächste Preisverleihung findet anläßlich des 60-jährigen Bestehens der KED außerturnusgemäß bereits 2014 statt.

Bewerbungen und Vorschläge können bis zum 14. März 2014 bei der

Bundesgeschäftsstelle der KED
Am Hofgarten 12
53113 Bonn
Tel.: 0228 / 650052
Fax: 0228 / 696217
E-Mail: info(..at..)katholische-elternschaft.de

eingereicht werden.

Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.


Unsere Geschäftsstelle steht Ihnen bei Rückfragen natürlich gerne zur Verfügung.

 

Frühere Preisverleihungen

Pro Cura Parentum 2012

"Eltern setzen sich ein in gesellschaftlichen, sozialen, kreativen und religiösen Projekten" - unter diesem Motto zeichnete die Katholische Elternschaft Deutschlands (KED) am 24. März 2012 im Bildungshaus St. Martin in Erfurt die Elternschaft der Edith-Stein-Schule Erfurt mit dem Preis „Pro Cura Parentum 2012“ aus. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen des KED-Bundeskongresses, der vom 23. bis 25. März 2012 zum Thema „Wirtschaft und Schule“ im Augustinerkloster zu Erfurt stattfand.

In diesem Jahr wurden außerdem zwei weitere Elterninitiativen mit Sonderpreisen bedacht: Die Kindergarten-Väter St. Josef in Lingen-Laxten und die Elternschaft der Franz-von-Assisi-Schule in Augsburg.

Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen eines Empfangs durch Bischof Dr. Joachim Wanke, der bei seiner Grußrede das gemeinnützige Engagement der Preisträger aber auch der KED würdigte. Die eigentliche Preisverleihung erfolgte dann durch die KED-Bundesvorsitzende Marie-Theres Kastner. Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe MdB hielt eine Laudatio.

Die Elternschaft der Edith-Stein-Schule erhielt eine Urkunde und eine Medaille sowie einen Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro dotiert. Die Sonderpreisträger erhielten neben einer Urkunde jeweils ein Preisgeschenk in Höhe von 500 Euro.

 

Kurzdarstellung der Preisträger

Hauptpreis:
Edith-Stein-Schule Erfurt

Sonderpreise:
Kindergarten-Väter St. Josef Lingen-Laxten
Elternschaft an der Franz-von-Assisi-Schule Augsburg

 

 -------------------------------------------------------------------------------------

PRO CURA PARENTUM 2009

Am 29. März 2009 fand im Rahmen des KED-Bundeskongresses in Magdeburg die feierliche Preisverleihung "PRO CURA PARENTUM 2009" statt. 

Die Auszeichnung ging an die Elternschaft der Hauptschule Am Stoppenberg in Essen. Zusätzlich wurden diesmal zwei Sonderauszeichnungen an weitere Elternintivitativen verliehen.

Eine Selbstdarstellung aller Preisträger 2009 finden Sie hier.

---------------------------------------------------------------------------------------

Hintergründe

Mit dem KED-Elternpreis "PRO CURA PARENTUM" zeichnet die KED Eltern für ihr besonderes Engagement in Bildungseinrichtungen, insbesondere in Schule und Kita, aus. Die KED macht damit vorbildliche Modelle bekannt und regt zur Nachahmung an.

"PRO CURA PARENTUM" bedeutet "Für die Sorge der Eltern". Damit unterstreicht die KED, welche Bedeutung die Eltern für eine gute Entwicklung und Förderung ihrer Kinder haben. Dass sie hier mitgestalten, entspricht dem Elternrecht, ist zugleich aber auch Verpflichtung.

Adressaten für die Verleihung des Preises sind Elterninitiativen, die sich - gerade in einer Zeit der knapper werdender Mittel und der damit verbundenen besonderen Notwendigkeit ehrenamtlichen Engagements - auf gesellschaftliche, soziale, kreative und religiöse Projekte einlassen.
Ein wichtiges Auswahlkriterium ist das Bemühen um mehr Bildungsgerechtigkeit, mit dem Ziel, jedes Kind, ungeachtet seiner Herkunft und sozialen Lage mit all seinen Stärken und Schwächen bestmöglich zu fördern.

Dem Ideenreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Es kann sich handeln um:

  • Patenschaften
  • Selbsthilfeinitiativen
  • Schulungsangebote (z.B. Multiplikatorenschulungen)
  • gelungene Formen der Interessenvertretung
  • Lese-, Sprach- und sonstige Förderangebote für Kinder und Jugendliche
  • Spiel- oder Bastelveranstaltungen
  • Sport- und Gesundheitsangebote
  • Schauspiel- oder Musikaktivitäten
  • religiöse Angebote (z.B. Gestaltung von Gottesdiensten) u.v.m.

Eine möglichst enge Verzahnung mit Lehrkräften, Kindergartenteams, Pfarrgemeindeteams etc. ist selbstverständlich!

 

Der KED-Elternpreis "PRO CURA PARENTUM" ist von der Katholischen Elternschaft Deutschlands (KED) aus Anlass des 50. Gründungsjubiläums ins Leben gerufen worden. Verliehen wurde er zum ersten Mal am 25. April 2004 auf dem KED-Bundeskongress in Würzburg, der zugleich das Jubiläumsfest mit einschloss. Die Preisplakette wurde von unserem Bundesvorsitzenden Herrn Prof. Dr. Walter Eykmann gestiftet. Ihm sei dafür ein besonderer Dank ausgesprochen.


Mit dem Preis PRO CURA PARENTUM wurde im Jahr 2004 das Projekt KEsS ("Kooperative Eltern stärken Schule") ausgezeichnet.

Im Jahr 2005 wurde der KED-Preis "PRO CURA PARENTUM" an die Elternschaft der Maximilian-Kolbe-Schule, Wiebelskirchen, für ihre vorbildliche Aktivitäten unter dem Leitspruch "Konstruktiv - Initiativ - Dynamisch" verliehen.

Der Preis PRO CURA PARENTUM wird im dreijährigen Rhythmus auf dem jeweiligen Bundeskongress verliehen. Die Auszeichnung ist mit einer Urkunde, einer Preisplakette und einem Geldgeschenk verbunden. Ebenso wird eine Dokumentation des preisgekrönten Projekts veröffentlicht. Die nächste Preisverleihung findet anläßlich des 60-jährigen Bestehens der KED außerturnusgemäß bereits 2014 statt.

Versenden