Austausch über Bildung und Erziehung: Vorsitzende der Katholischen Elternschaft besucht Bischof Gregor Maria Hanke

(Von links) Seelsorgeamtsleiter Domkapitular Alfred Rottler, Bischof Gregor Maria Hanke und die Vorsitzende der Katholischen Elternschaft Deutschlands, Marie-Theres Kastner, bei deren Besuch im Bischofshaus. Bei dieser Gelegenheit überreichte Kastner dem Bischof auch eine Festschrift des Verbands

Eichstätt. (pde) – Die Vorsitzende der Katholischen Elternschaft Deutschlands (KED), Marie-Theres Kastner, hat den Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke zum Austausch getroffen. Dabei sprachen sie über Themen, die dem Verband besonders wichtig sind: Die Stärkung der Elternmitwirkung, der Erziehungskompetenz der Eltern, das Hineinwirken in die Gesellschaft und der Erhalt und die Weiterentwicklung des Religionsunterrichts.

Der Bundesverband der KED setzt sich auf der Basis seines christlichen Menschenbildes für eine chancengerechte, ganzheitliche und wertorientierte Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen ein. Im Zentrum der Arbeit stehen alle Bildungseinrichtungen in katholischer und öffentlicher Trägerschaft, von Kindertageseinrichtungen bis zu Schulen.

 

pde-Foto: Anika Taiber-Groh

14.06.2017