Positives Zeugnis für Koalitionsvertrag

Bonn/Warendorf (ked). Die Katholische Elternschaft (KED) stellt dem Koalitionsvertrag zwischen Unionsparteien und SPD aus der Sicht eines Elternverbandes ein positives Zeugnis aus. “Dass die Themen Bildung und Familie einen so breiten Raum einnehmen, das hat es bisher noch nicht gegeben. Darüber freuen wir uns”, sagt Marie-Theres Kastner, Bundesvorsitzende der KED. Begrüßenswert sei es auch, den Anspruch auf eine Ganztagsbetreuung von Grundschülern gesetzlich festzuschreiben und auch mit Finanzen zu unterlegen, so Kastner. “Das ist der richtige Weg und das hilft bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. Allerdings hätten jetzt alle Beteiligten die wichtige Aufgabe, die Qualität dieser Angebote zu erarbeiten. Zwei Milliarden Euro für Betreuungsangebote und Investitionen in die Schulen und die Digitalisierung seien ein wichtiger Schritt, der Eltern und Schülern zugute komme.