Vorsitzende der Katholischen Elternschaft unterstützt Hamburger Schulgenossenschaft

Bonn/Warendorf (ked). Die Bundesvorsitzende der Katholischen Elternschaft Deutschlands e.V., Marie-Theres Kastner, unterstützt die Pläne der Hamburger Schulgenossenschaft zur Beteiligung an der Trägerschaft für die Katholischen Schulen in Hamburg. „Der Plan, alle katholischen Schulen in Hamburg gemeinsam zu betreiben ist eine zukunftsweisende Lösung für den Erhalt der Bildungseinrichtungen. Auch wenn ich nicht in Hamburg lebe, will ich ein Zeichen für diese Lösung setzen. Ich beteilige mich mit einem Anteil an der Genossenschaft“, sagt Kastner. Es brauche jetzt den Mut eine Lösung für alle katholischen Schulen in Hamburg zu finden. Eine Lösung, die nur einige Schulen erhält, sei ein Schlag ins Gesicht für die betroffenen Schüler, Eltern und Lehrer. "Es darf keine Zwei-Klassen-Lösung für die Schulen geben“, so Kastner. Die KED-Vorsitzende hat am Freitag, 9. Juni 2018, ihre Bereitschaft erklärt Genossenschaftsmitglied zu werden und einen Genossenschaftsanteil zu erwerben.