Was war los?

Auf den Unterseiten finden Sie nach Jahren geordnet Berichte zu Veranstaltungen der KED Thüringen und Dokumente (Vorträge, Flyer) zum Herunterladen.

 

Vorankündigung 2023

Elternkurs von Kess-erziehen 

"Weniger Stress. Mehr Freude."

mit Frau Yvonne Waclawczyk

 

Hybrider Kurs mit Präsenz- und Online-Terminen

  • Ort: Eisenach oder Erfurt
  • Auftaktveranstaltung: Samstag 6. Mai 2023 um 10:00 bis 13:00 Uhr mit anschließendem geselligen Beisammensein.
    3 Abende online via Videokonferenz jeweils dienstags.
  • Abschlußveranstaltung: Freitag, 2. Juni 2023 um 17:00 bis 20:00 Uhr mit anschließendem Ausklang

Die Kurskosten betragen 130,-Euro pro Teilnehmer/in bzw. 185,- Euro für Paare.

Die AOK übernimmt für ihre Mitglieder die kompletten Kurskosten. Dafür muss man im Voraus einen Gutschein beantragen.

Die KED Thüringen fördert die Teilnahme bis zu 75% der Gesamtkosten.

Bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine Email: wir melden uns bei Ihnen!

Landesverband Thüringen der
Katholischen Elternschaft Deutschlands  - KED
ked-thueringen@online.de

2020

Elternkurs von Kess-erziehen

"Weniger Stress. Mehr Freude."
mit Frau Yvonne Waclawczyk
 

Wegen Corona-bedingten Veranstaltungsverboten leider ausgefallen.

2018

"Mein Leben mit WhatsApp"

 

Das Seminar „Mein Leben mit WhatsApp“ am 14. April 2018  mit einem Referenten des Projektes MEIFA. hat einen neuen Teilnehmerrekord erzielt. Über 40 Personen folgten der Einladung der Katholischen Elternschaft Deutschlands, Landesverband Thüringen (KED Thüringen). Besonders positiv wirkte sich aus, dass darunter auch 20 Schüler zwischen 10 und 16 Jahren zusammen mit ihren Eltern lebhaft und engagiert über die Möglichkeiten, Verführungen und Gefahren in und um moderne Messenger Services diskutierten. 

Kettenbriefe und Cybermobbing wurden thematisiert. Bei diesen Internet-Aktivitäten kommen Jugendliche wie Erwachsenen rasch in illegale Bereiche, bei denen Klage und hohe Geldstrafen drohen. Vor der Strafbarkeit befindet sich der weite Bereich des moralischen Unrechts, bei dem andere Personen potentiell geschädigt werden. Hier muss in der Erziehung und dem Prozess des Erwachsenwerdens ein Unrechts-Bewusstsein entwickelt werden.

Das Recht am eigenen Bild wurde an Beispielen verdeutlicht: Was kann ich als Profilbild ins Netz stellen, was nicht? Da das Internet nichts vergisst, kann das scheinbar lustige Bild einer feuchtfröhlichen Party Jahre später die Bewerbung auf eine Arbeitsstelle verderben. Sofern weitere Personen auf dem Profilbild zu sehen sind, ist deren Einverständnis zu einer Veröffentlichung einzuholen.

Eltern wie Kinder erfuhren Interessantes über Programme, die Tipps und Tricks für die Handynutzung in der Familie und Vereinbarungen in Chatgruppen bieten. Auch die Eltern waren sich sicher, dass sie ihr eigenes Nutzerverhalten überdenken wollten. 

 

Besonders eindrucksvoll war das gute Gespür für kluges und faires Verhalten im Internet und den sozialen Netzwerken, das schon die Fünft- und Sechstklässler durch den Medienkompetenz-Unterricht an der Edith-Stein-Schule Erfurt entwickelt hatten. Der Referent Herr Lochovicz und die Eltern zeigten sich davon positiv überrascht. 

2016

Seminar mit Dr. Daniel Langhans

Der Landesverband KED-Thüringen veranstaltete im April 2016 in der Edith-Stein-Schule Erfurt ein Seminar mit Dr. Daniel Langhans. Der studierte Theologe ist als selbständiger Unternehmer tätig als Kommunikationstrainer für Verkäufer, als Coach und in der Akquise. Er vermittelt professionell, wie eine Botschaft einem Publikum, einem Gesprächspartner oder Kontrahenten nahe gebracht werden kann.

So war auch die Zielsetzung des ganztägigen Seminars formuliert als "Erhöhung der Professionalität in der Begegnung mit Andersdenkenden" im Sinne des Petruswortes 1 Petr 3,15.

Eine hoch engagierte Gruppe von 20 Eltern setzte sich mit den Techniken der Körpersprache, der Paraphrase, mit verschiedenen Fragetechniken und überzeugenden Antwortmöglichkeiten auseinander und übte diese in kurzen Spielszenen ein, bei denen auch der Spaß nicht zu kurz kam. Die Video-Auswertung war unterhaltsam und lehrreich zugleich!                                   

Es wurde vielfach der Wunsch nach einer Vertiefung und Neuauflage dieses persönlich bereichernden Trainings geäußert.

 

Pastoraltag des Bistums Erfurt am 3.9.2016

Beim Pastoraltag des Bistums Erfurt am 3.9.2016 gestaltete die KED zusammen mit dem Familienzentrum am Kerbschen Berg den Workshop "Christiliche Erziehung". Anhand Aussagen des Papst-Schreibens "Amoris Laetitia" diskutierten Eltern über Glaubensweitergabe, Sexualerziehung, verantwortliche Freiheit, die Erziehung zum Warten und die Bedeutung Katholischer Schulen. Die Ergebnisse des gesamten Pastoraltages mit seinen sechs verschiedenen Workshops sollen weiter verarbeitet werden und in die Familienpastoral in Thüringen eingehen.

2014

Elternseminar zum Thema Mediennutzung: "Nicht ohne mein Smartphone - digitale Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen" 

Termin: 12. November 2014, 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Zielgruppe: Eltern und Erzieher von Kindern zwischen 10 und 16 Jahren

Referentin:  Marie-Kristin Heß, Medienpädagogin im Thüringer Medienbildungszentrum der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

Moderation:  Dr. Ines Pistner

Ort: Edith-Stein-Schule (Teestube, Neubau 2. OG), Trommsdorffstr. 26, 99085 Erfurt

Veranstalter: KED Thüringen, Vors.: Dr. Ines Pistner, Tel.: 0361-2262345, ked-thueringen@online.de

Die Teilnahme ist kostenlos.

Seminarinhalte:

Chance und Risiko liegen nah beieinander im Umgang mit den neuen Medien. Schneller Informationsaustausch, Vernetzung, Wissensaneignung auf der einen Seite, übermäßiger Mediengebrauch mit den Folgen motorische Unruhe und Konzentrationsschwäche im Schulalltag bis hin zu „Internetsucht“ auf der anderen.

Gruppendruck, soziale Erwartungshaltungen und die Peer-Group sind unter den Heranwachsenden von höchster Bedeutung. Werde ich zum Trendsetter oder Außenseiter?
Für viele gilt es, stets online zu sein, nichts zu verpassen, keinen Bing unbeantwortet zu lassen. Sie begeben sich in virtuelle Welten und soziale Netzwerke.

Auch Eltern der 10- bis 16-Jährigen empfinden großen gesellschaftlichen Druck, ihren Kindern Zugang zu den modernen Medien in Form von Smartphone und mobilen Endgeräten zur Verfügung zu stellen. Das einfache Handy tut es nicht mehr!

Doch wie ist ein angemessener Umgang mit all den Verlockungen der neuen Medien möglich?

Was sind die Folgen von übermäßigem Medienkonsum oder die psychischen Schäden durch Cyber-Mobbing?

Eltern benötigen kompetente und intensive Unterstützung in Fragen der Medienerziehung in der Familie.

Die Referentin, Frau Marie-Kristin Heß, Medienpädagogin am TLM, will Eltern Tipps für den Umgang mit unseren „abwesenden“ Kindern und den modernen Medien geben. Es ist Zeit, Fragen zu stellen und konkrete Situationen anzusprechen.

Wegbeschreibung: Die Edith-Stein-Schule ist circa 5 Minuten fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt.Parken können Sie im Schulhof bzw. Hof des Bildungshauses St. Ursula, der an die ESS angrenzt. Möglichkeiten bestehen auchan der Reglermauer oder im Karstadt Parkhaus.

2013

Elternseminar
"Jugend und Sexualität - immer freier ?"
Samstag, 30. November 2013, 9:30 bis ca. 15:00 Uhr
Bergschule St. Elisabeth Heiligenstadt

2012

KED Bundeskongress 2012 mit Auszeichung für die Edith-Stein-Schule Erfurt

Vom 23.-25.03.2012 fand der Bundeskongress der KED im Augustinerkloster in Erfurt statt.

Unter dem Titel "Wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm!" stellten wir uns der Frage "Lernen unsere Kinder das Richtige? Und wer bestimmt, was richtig ist?".

Das Spannungsfeld von "klassischer" und "verwertbarer" Bildung, die Erwartungen der zukünftigen Arbeitgeber aus der Wirtschaft und der Eltern und Erzieher, Wortmeldungen der OECD und nicht zuletzt die Finanzmittel beeinflussen die Gestaltung des Lehrstoffs an unseren Schulen. 

Im Rahmen des Kongresses fand die Verleihung des Elternpreises "Pro Cura Parentum" an die Edith-Stein-Schule Erfurt statt. (hier zu Homepage der Edith-Stein-Schule)


 

Elternseminar "Jugendliche und Sexualität - immer freier ?"

am 10.November 2012 in der Edith-Stein-Schule Erfurt.

zwei Diplom-Sexualpädagogen aus Magdeburg führten eine sehr interessierte Gruppe von Eltern in vertrauensvoller Atmosphäre in dieses schwierige Thema. Mit Folien, Beispielen aus dem Alltag und Kurzfilmen und unterlegt mit aktuellen Forschungsergebnissen wurden den Teilnehmern die Strömungen in der Jugendkultur in einem immer stärker sexualisierten Umfeld nahe gebracht und wertvolle Tipps für elterliche Haltungen gegeben.

2010

Elternseminar zum Thema Zivilcourage

"Wegschauen ist keine Lösung!",

Samstag, 30. Oktober 2010 um 9.30 Uhr in der Edith-Stein-Schule Erfurt.


Bericht in Elternforum 1-2011

2011

Seminar zum Thema "Inklusion"

Referenten: Prof. Dr. theol. Josef Römelt
und Gebärdendolmetscherin Claudia Oelze
Den Vortrag von Herrn Prof. Römelt finden Sie hier